Vortragsreihen

14. Öffentlichkeitsveranstaltung von BKM am Donnerstag den 02.04.2020

13.00 Uhr   Eintreffen der Teilnehmer – Kaffee/Tee
13.30 Uhr   Grußwort durch den Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen
der Hochschule für angewandte Wissenschaften München,
Herrn Prof. Dipl.-Ing. Lothar Schmidt
13.45 Uhr   Begrüßung durch die Koordinatorin des Netzwerks:

Frau Dr. rer. nat. Anette Ritter-Höll

13.50 Uhr   Begrüßung durch die Tagungsleitung der 14. Öffentlichkeitsveranstaltung

Herr RA Prof. Dr. Dieter Kainz

14.00 Uhr   „Zukunft HOAI“
 „Nach dem Urteil des EuGH vom 4.7.2019 zur HOAI: Aus für das verbindliche Preisrecht! Und nun?“
Frau RA`in Anja Binder
14.30 Uhr   „Umbruch und Fortentwicklung VOB/A“
„Änderungen der VOB/A 2019 und deren Auswirkungen“
Herr RA Cornelius Hartung
14.45 Uhr   „Umbruch und Änderungen der VOB/C
„Was man wissen muss – Überblick (Weißdruck, Gelbdruck, Entwürfe)“
Herr RA Prof. Dr. Klaus Englert
15.00 Uhr   „Relevante Änderungen der VOB/C

DIN 18299 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art
Herr Prof. Dipl.-Ing. Clausen


DIN 18329 Verkehrssicherungsarbeiten
Herr Prof. Dipl.-Ing. Clausen


DIN 18336 Abdichtung
Frau Dipl.-Ing. Arch. Neder


DIN 18352 Fliesen- und Plattenarbeiten
Frau Dr. Ritter-Höll


DIN 18382 Elektro- Sicherheits- und Informationstechn. Anlagen
Herr Dipl.-Ma. En. (EU) Wagner
16.00 Uhr bis 16.30 Uhr   PAUSE
mit Snacks für die Teilnehmer und Gelegenheit zum Gespräch im Stehen
16.30 Uhr   „Planungs- Überwachungs- und Ausführungsbeispiel“
„Natursteinfassade / Markisen“
Herr Dipl.-Ing. Dieter Rudat
Frau Dr. Anette Ritter-Höll
16.45 Uhr   „Neues Mietrecht – das Recht auf E-Mobilität“
Herr Dipl.-Ma. En. (EU) Erhard Wagner
17.00 Uhr   „Das Ende der vorkalkulatorischen Preisfortschreibung bei Nachträgen
aufgrund des BGH-Urteils vom 8.8.2019 –
Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Praxis?“
Durch das BGH-Urteil vom 8.8.2019 ist die Korbionsche Formel („Guter Preis bleibt guter Preis, schlechter Preis…“) als Leitlinie zur Preisfindung bei Nachträgen auf den Kalkulationsgrundlagen vor Vertragsschluss überholt. Aus juristischer Sicht und baubetrieblicher Sicht wird dargestellt, was das für die Baupraxis bedeutet.
Herr RA Wolfgang Junghenn
Herr Prof. Dipl.-Ing. Clausen
17.30 Uhr   Schlusswort und Verabschiedung
Herr RA Prof. Dr. Dieter Kainz

Aufgrund der gewählten Cookie-Einstellung können keine externen Schrift-Fonts nachgeladen werden!

Google-Fonts nachladen